Samstag, 6. Oktober 2018

Teneriffa, Spanien

Pünktlich erreichen wir den Hafen von Santa Cruz, der Hauptstadt Teneriffas. Teneriffa ist die größte Insel der Kanaren und gleichzeitig auch der höchste Punkt Spaniens.

Teneriffa

Teneriffa

 

Der (ruhende) Vulkan „Pico del Teide“ ist mit 3.718 Metern die höchste Erhebung des spanischen Territoriums. 2007 wurde das Gebiet rund um den Vulkan ein UNESCO Weltkulturerbe. Der letzte Ausbruch fand am 18. November 1909 statt. Und die Einwohner von Teneriffa erwarten, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird, bis sich das Wahrzeichen der Insel wieder bemerkbar macht.

Unsere 500 SR 1 Kreuzfahrer unternehmen die unterschiedlichsten Ausflüge: Trecking-Touren durch den Teide-Nationalpark, Katamaran-Ausflüge zu Delfinen und Walen, Jeep-Touren durchs Bergland oder eine Busfahrt zum „Loro Parque“, einem der schönsten Tierparks der Welt. Letzterer war auch mein Ausflugsprogramm.

Tiger im 'Loro Parque' auf Teneriffa

Im Loro Parque

 

Der Park wurde ursprünglich als Papageien-Park angelegt, was ihm auch seinen Namen gab, denn „Loro“ ist das spanische Wort für „Papagei“. In der zum Park gehörenden Aufzuchtstation befindet sich die größte Papageiensammlung der Welt. Heute beherbergt der Zoo rund 600 Tierarten.

Pinguine im 'Loro Parque'

Im Loro Parque

 

Bereits um 16.00 Uhr verlassen wir den Hafen von Santa Cruz und nehmen Kurs auf Madeira. Am Abend ist das Kleidermotto „weiß“. Nach dem Dinner ist Party auf Deck 13 angesagt. das Pooldeck ist entsprechend in weiß dekoriert und eine wirklich sehr gute Band spielt Musik von den 80ern bis heute. Die SR 1 Kreuzfahrer tanzen in die Nacht!

 

Einen Kommentar schreiben: