Dienstag, 2. Oktober 2018

Barcelona, Spanien

Um 8.30 Uhr erreichen wir Barcelona. Die „Mistral-Zone“ haben wir hinter uns gelassen.

Barcelona liegt im Nordosten Spaniens und ist mit 1,6 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes. Sie ist die „Stadt Gaudis“, denn das Stadtbild ist geprägt vom berühmten katalanischen Architekten und Designer Antoni Gaudi.

Die Sagrada Familia – eine ewige Baustelle

 

Die atemberaubende Sagrada Familia, das Casa Batlló und der farbenfrohe Park Güell gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO. Allem voran ist natürlich die Sagrada Familia das bekannteste Wahrzeichen Barcelonas. Seit 136 Jahren wird nun an ihr gebaut. Zauberhafte Fassaden und kleinste Details sorgen nicht nur von außen, sondern auch von innen für jede Menge Begeisterung. Nach der aktuellen Planung soll die Kathedrale 2026 zum 100. Todestag von Gaudi fertiggestellt sein.

Die Sagrada Familia innen

Die Sagrada Familia innen

 

In einem gemütlichen Restaurant abseits der Touristenströme lassen wir uns zum Mittagessen katalanische Tapas schmecken. Anschließend geht es mit der Seilbahn auf den Montjuic, den 173 Meter hohen Hausberg Barcelonas, von wo aus man einen beeindruckenden Blick auf die Stadt und den Hafen werfen kann. Die Sonne scheint und mit rund 25 Grad ist es spätsommerlich warm.

Die MSC Orchestra im Hafen von Barcelona

 

Um 17.30 Uhr heißt es „Alle Mann an Bord!“ – um 18.00 Uhr brechen wir auf nach Casablanca. Den morgigen „Tag der Deutschen Einheit“ verbringen wir auf See.

Einen Kommentar schreiben: