Samstag, 25. Oktober 2014

Thomas Rosch in Venedig

Ahoi aus Venedig

Die Busse mit den SR 1 Kreuzfahrern erreichen Venedig gegen 9.30 Uhr. Hier geht’s an Bord der MSC Preziosa. Allerdings erleben wir ein „italienisches Chaos“ im Terminal-Gebäude. 4.000 Menschen verlassen das Schiff, 4.000 neue Menschen wollen an Bord – das hat bei den letzten fünf SR 1 Hörer-Kreuzfahrten besser geklappt.

Gegen 13.00 Uhr sind wir endlich an Bord unseres „schwimmenden Hotels“. Für eine Woche ist die MSC Preziosa unser Zuhause: 333 Meter lang, 38 Meter breit, 70 Meter hoch – ein Ozeanriese mit 18 Decks und rund 4.000 Gästen an Bord. Wahnsinn!! Aber aufgrund der Größe des Schiffs verläuft sich die Menge schnell.

400 Saarländer an Bord - sieht man :-)

400 Saarländer an Bord – sieht man 🙂

Punkt 16.35 Uhr: Das Schiffshorn tutet. Wir legen ab. Majestätisch bahnt sich die MSC Preziosa ihren Weg durch den Canal Grande am Markusplatz vorbei ihren Weg aufs Mittelmeer. Kurs Bari in Süditalien, wo wir am Sonntag gegen 10.00 Uhr einlaufen werden.

Viele „Wiederholungstäter“ sind an Bord, aber auch viele „Erstlinge“, die zum ersten Mal bei einer SR 1 Kreuzfahrt dabei sind. Unsere Gruppe ist 400 Mann/Frau groß – das ist Rekord. Jeder Zehnte an Bord ist also Saarländer!!!

 

Ein Kommentar zu “Samstag, 25. Oktober 2014”

  1. edi

    Nicht nur 400! saarländische Männer/Frauen sind an Bord der MSC Preziosa gewesen.
    Zu erwähnen ist auch:
    1. Die „Firma Götten Reisen“ mit dem „SR 1“ haben einen großen Anteil (Logistik), uns mit 9 Bussen ( 5 Sternebus ) hervorragend nach Venedig gebracht zu haben und zurück ins Saarland ohne Probleme zu bringen.
    2. Ein großes Lob auch an die hervorragenden Fahrer.
    Also alles in saarländischer Hand!
    3. Für die absolute Sicherheit des Schiffes in Not ist auch ein hervorragendes saarländisches Unternehmen verantwortlich. „Die Rettungsboote“.
    Für das ablassen der Rettungsboote ins Wasser bei Not, benötigt man Hydraulik und das liefert ein saarländisches Unternehmen, die Firma HYDAC aus Sulzbach.
    Also alles in saarländischer Hand. Wir sind zwar ein kleines Land, aber überall in der Welt präsent!

    Ich bin stolz ein Saarländer zu sein!

Einen Kommentar schreiben: